Yogaretreat im Schwarzwald Oktober 2017

Nachlese Yogaretreat Herbstzeit

Zum dritten Mal bereits haben 12 Teilnehmer  die wunderbare Energie dieses einmalig schönen Raumes genossen. Wir haben uns  eine Auszeit vom Alltag gegönnt und in der Stille des Morgengrauens meditiert, im ersten Licht des Tages achtsam und kraftvoll Asanas praktiziert. Nach einem reichhaltigen Frühstück sind wir gemeinsam gewandert und abends bei einer restorativen Yin-Einheit haben wir wieder in die Ruhe gefunden und den Körper geschmeidig gedehnt und die Faszien gestreichelt.

Dankeschön an Euch alle die dabei waren. Es war wieder wunderbar mit Euch und ich freue mich schon auf das nächste Mal:

Im März gehen wir in die vierte Runde:
16.-18.03.2018 wieder in St. Georgen

Yoga ist nichts für mich?

Ist Yoga was für mich

Hörst Du das auch immer wieder wenn Du Freunde oder den Partner mal ins Yoga mitnehmen möchtest?

Ich höre es ständig. Und oftmals sind es einfach Vorurteile oder Ängste, die da mitschwingen.

Bei Männern gerne: Ich bin nicht flexibel genug (und könnte mich vor den Frauen blamieren), oder allerlei andere Ausreden. Klar ist – nicht Jedem taugt Yoga. Ich versuche nicht zu missionieren. Aber oftmals liegt es vielleicht auch am falschen Einstieg.

Ich erinnere mich, als ich Snowboarden lernte. Als leidlicher Skifahrer habe ich vor über 20 Jahren beschlossen: Jetzt werde ich cool. Ich  machte einen kompletten Kurs, eine Woche lang von der Pike auf.

Wir sind am Kinderhang gerutscht ohne Bindung, quasi ohne Neigung sind wir auf den Brettern gestanden. Und nach einer Woche bin ich ziemlich souverän die Hänge von St. Anton heruntergeschwungen.

Kennst Du auch  Skifahrer, gute Skifahrer, die meinen, das mal eben an einem Nachmittag auszuprobieren? Kann ja nicht so schwer sein. Und die dann natürlich nur auf dem Hintern sitzen und nach 1 Stunde sagen: Snowboarden ist scheisse…

Was das mit Yoga zu tun hat?

Na? Einmal den Kollegen (Partner… ) in der Level 2 Stunde dabeigehabt, (weil man ja doch schon ziemlich sportlich ist, das Ego erlaubt keine Basic Stunde) oder bei einem Lehrer, dessen Stil/Nase  nicht so sein/ihr Fall ist, kann einem natürlich den Einstieg vermiesen.

Mit der Atmung kommt man kaum hinterher, der Fuss will nicht zwischen die Hände und überhaupt was sind das alles für komische Namen?

Der richtige Einstieg ins Yoga

Deshalb ermutige ich jeden, es doch einfach nochmals zu probieren. Bei mir, bei meinen wunderbaren Kollegen, mit online Videos, was auch immer.

Give it a try.

Und nach 5-10 Stunden bilde Dir die Meinung nochmals oder wedle die Hänge herunter, respektive fließe souverän durch deine Sonnengrüße

Ski Heil!

Wo?

Mittwochs 11.45-12.15 Lunch-Break-Yoga  im GYM24, Böblingen-Hulb
Donnerstags 12.15 bis 13.00 Lunch-Break-Yoga im GYM24, Böblingen-Hulb
Donnerstags, 18.15-19.30 Haus der Familie, Bad CannstattFreitags, 18.-19.30 Vinyasa 1-2, Yoga13, Marienplatz
Samstags, 09.30-10.45 Yoga Basic, Yoga13, Marienplatz

Sonntags, 10.00-11. 00Yoga für alle Level, Generationenhaus, Erwin-Schöttle-Platz

Weitere Infos und Anmeldung

sonja@business-yoga-hulb.de